Einheit von Körper, Geist und Seele

Einheit von Körper, Geist und Seele versteht die gegenseitige Wechselwirkung und Bedingtheiten zwischen dem Körper (body), dem rationalen Geist (mind), der Seele (soul), dem Gefühl (emotion) und dem Geistigen (spirit). Lenken wir unsere Wahrnehmung auf einzelne Aspekte, dürfen wir deren wechselwirkende Verzahnung nicht vergessen.

Diese Einteilung wird nicht nur in der Anthroposophie noch verfeinert, sondern auch in hinduistischen Lehren. Dort wird von dem Axiom einer einheitlichen Geist-Energie ausgegangen, die in ihrer obersten Stufe reiner Geist ist und sich nach unten immer mehr verdichtet. Die Bereiche zwischen reinem Geist und dem Körper werden als feinstofflich, der körperliche Aspekt als grobstofflich bezeichnet. Sehr interessant ist unter anderem diesbezüglich die Nah-Tod-Erfahrung von Stefan Jankovich.
Unser Körperzustand hat Auswirkungen auf unseren Atem und unsere Emotionen und umgekehrt. So lassen sich in der Körperhaltung, Gestik und Mimik sowohl Stress, Aufregung, Angst oder Unlust als auch Zufriedenheit, Liebe und Glücklichsein an unserem Körper ablesen.

Ängstliche Menschen ziehen die Schultern hoch, traurige lassen sie hängen usw. Wenn solche Gefühle sehr lange anhalten, ist der Körper nicht mehr in der Lage, diese Körpermuster automatisch loszulassen. Lösen sich die Körperblockaden, dann kommen oft neue Emotionen zum Vorschein. Mit einem entspannten und ausgewogenen Körper haben wir ganz andere Möglichkeiten, Freude, Liebe und tiefe Gefühle zu erleben. Die Blockaden, die uns zu schlaff oder zu hart gemacht haben, verschwinden.
Offene geistige Grundhaltung, aufrichtiges Denken sowie der freie Fluss unserer Gefühle erschaffen ein Körperbewusstsein, das sich in einem ausgeglichenen körperlichen Ausdruck wiederfindet. Ist unser Bestreben stets diese Eutonie und Balance auf allen Ebenen zu erreichen, leben wir nach den Prinzip der Einheit von Köerper, Geist und Seele. Dieser achtsame Umgang mit sich und allen Aspekten unseres Daseins ermöglicht uns inneren Frieden und tiefe Gelassenheit zu erreichen.

<< zurück